Haintz.Media

HAINTZ

.

media

Dein Recht auf Meinungsfreiheit

Bild:
Mario Voigt & Björn Höcke
Quelle:
Facebookprofil Mario Voigt Facebookprofil Björn Höcke Photoshopcollage Janine Beicht

Showdown im TV: Höcke und Voigt liefern sich packendes Duell!

Bild:
Quelle:

Beitrag teilen:

Mehr aus der Kategorie:

Ein vergnügter Robert Habeck
Gelder für Genderprojekte
Das Grundgesetz und Corona
Am heutigen Abend auf WELT-TV: Das TV-Duell. Obwohl Kritik laut wurde, verteidigt Chefredakteur Jan Philipp Burgard die Debatte als wichtigen Beitrag zur demokratischen Diskussion.
Zusammengefasst

Heute Abend um 20:15 Uhr wird bei WELT-TV das Aufeinandertreffen zwischen Björn Höcke (AfD) und Mario Voigt (CDU) übertragen. Obwohl die Landtagswahlen noch etwas entfernt sind, ist das bevorstehende Duell von enormer Bedeutung für den Wahlkampf. Besonders in den neuen Bundesländern verzeichnet die AfD hohe Stimmenanteile. Voigt hat sich zum Ziel gesetzt, den Spitzenkandidaten der AfD inhaltlich herauszufordern.
Der Politikwissenschaftler Lembcke zweifelt daran, dass Höcke „besonders viel drauf hat.” Letztendlich sei dieser nicht so beherrscht und selbstsicher, wie viele annähmen. Seiner Meinung nach bestünde Höckes Fähigkeit hauptsächlich darin, “strategisch zu provozieren” und Reaktionen hervorzurufen.

„So eine Auseinandersetzung hat das Potenzial, die wahren Absichten aufzudecken.“

Politikwissenschaftler Lembcke / Welt.de

Vor der Debatte wurde der CDU-Politiker heftig kritisiert. Der Vorwurf lautete, dass die Fernsehdebatte am 11. April mit dem Jahrestag der Befreiung des NS-Konzentrationslagers Buchenwald zusammenfällt. Insbesondere wurde bemängelt, er böte dem als Rechtsextremisten eingestuften Höcke durch das Duell eine landesweite Bühne. Jan Philipp Burgard von WELT TV wies die Kritik zurück. Er betonte, die AfD erreiche auch ohne das Fernsehen über Social-Media-Kanäle die Öffentlichkeit und verbreite ihre Inhalte dort ohne kritische Nachfragen.

„Ich bin überzeugt von diesem Duell, da gibt es keine Zweifel.”

“Eine öffentlich ausgetragene politische Diskussion ist Ausdruck der Vitalität unserer Demokratie. Die Strategie, Parteien vom Diskurs auszuschließen, hat offenkundig nicht funktioniert. Das TV-Duell ist der Versuch, Aussagen kritisch zu hinterfragen – unabhängig davon, ob sie den eigenen Werten entsprechen.“

Chefredakteur Jan Philipp Burgard / Welt.de

Burgard, der gemeinsam mit seiner Kollegin Tatjana Ohm das Duell moderieren wird, betonte die Wichtigkeit einer Live-Situation im Studio und der dadurch besseren Möglichkeit einer Konfrontation mit Fakten, um den Wählern zu zeigen, wer die Kandidaten wirklich sind.

So können Sie das TV-Duell im Fernsehen und im Livestream sehen

Das TV-Duell zwischen Mario Voigt und Björn Höcke sowie die anschließende Sondersendung können Sie HEUTE, am Donnerstag, 11. April 2024 ab 20:15 Uhr live auf WELT Fernsehen, im Livestream sowie nach der Ausstrahlung in der Mediathek und TV-App verfolgen.

Beitrag teilen:

Unterstützen Sie uns!

Helfen Sie mit, freien Journalismus zu erhalten

5

10

25

50

Janine Beicht

Janine Beicht

Janine Beicht ist gelernte Kommunikationsdesignerin, arbeitet aber seit 2020 im Gesundheits- und Sozialwesen. Als Aktivistin engagiert sie sich besonders auf dem Gebiet der Psychologie unter dem Aspekt der jeweiligen politischen Machtinteressen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

main-1_800x800
photo_2023-07-17_17-19-40
Heilnatura_NMN_Webshop_250423_frei
photo_2023-06-20_15-55-54

Buch-Empfehlung

Die Untersuchung