Haintz.Media

HAINTZ

.

media

Dein Recht auf Meinungsfreiheit

Bild:
Donald Trump mit seinen Anwälten in NYC Januar 2024 (Symbolbild)
Quelle:
ShutterStock / lev radin

Eskalation der Spannungen: Trump-Anhänger als innerstaatliche Terrorbedrohung eingestuft

Bild:
Quelle:

Beitrag teilen:

Mehr aus der Kategorie:

Die USA und die NATO im Ukrainekonflikt
Kandidat Joe Biden
Joe Biden in Brüssel am 24
Neue Dokumente von America First Legal zeigen: Das Ministerium für Innere Sicherheit stufte Trump-Anhänger als potenzielle innerstaatliche Terrorbedrohungen ein. Diese Klassifizierung erfolgte unter Einfluss von John Brennan und James Clapper.
Zusammengefasst

Neuartige Klassifizierung sorgt für Aufregung

In einer kürzlich erfolgten Veröffentlichung interner Dokumente durch die Organisation America First Legal (AFL) wurde enthüllt, dass das Department of Homeland Security (DHS) eine spezielle Geheimdienstgruppe einberufen hatte, die politische Gegensätze unter dem Deckmantel der „öffentlichen Gesundheit“ neu klassifizieren sollte. Diese Gruppe, zu der auch bekannte Figuren wie John Brennan und James Clapper gehörten, hatte die Aufgabe, das Verhalten von Bürgern zu überwachen und Berichte über Nachbarn zu fördern. Die Gruppe wurde jedoch mittlerweile aufgelöst.

Brisante Enthüllungen

Die neuen Enthüllungen von AFL legen dar, wie die Biden-Administration Personen, insbesondere Anhänger von Donald Trump, als potenzielle Täter von gewalttätigem, innerstaatlichem Extremismus einschätzt. Anstatt sich auf tatsächliche Bedrohungen wie Antifa- oder Pro-Hamas-Unterstützer zu konzentrieren, wurden Trump-Anhänger als Staatsfeinde deklariert. Diese Einstufung erfolgt auf Basis interner Dokumente, die AFL durch eine Klage unter Leitung von Botschafter Ric Grenell gegen das DHS erlangt hat.

Quelle: X-Post America First Legal
Quelle: X-Post America First Legal

Tieferer Einblick in die Strategie

Die Dokumente, die Teil der Serie #DeepStateDiaries sind, zeigen, dass bestimmte Merkmale wie militärischer Hintergrund oder religiöse Überzeugungen als Indikatoren für Extremismus und Terrorismus verwendet werden. Diese Kategorisierung ermöglicht es dem DHS, gezielte Überwachungsmaßnahmen einzuleiten.

Trumps Reaktion

Donald Trump kommentierte die Anschuldigungen als „einen der schrecklichsten Machtmissbräuche in unserem Land“ und bezeichnete sie als „bösartige Verfolgung“. In öffentlichen Auftritten betonte er, dass nicht er, sondern seine Anhänger das eigentliche Ziel dieser Aktionen seien. Trumps Anklage wegen des Hortens klassifizierter Dokumente in seinem Anwesen in Florida wurde ebenfalls thematisiert, wobei er diese als „Hexenjagd“ und ungerechtfertigte Anklage zurückwies.

Politische Gegenoffensive

Während Trump mit rechtlichen Herausforderungen konfrontiert ist, bereiten sich die Republikaner darauf vor, eine aggressive Gegenoffensive zu starten. Sie zielen darauf ab, die Glaubwürdigkeit der Bundesanwaltschaft und der Biden-Administration zu untergraben, indem sie eine breitere Argumentation gegen das Justizministerium und dessen Vorgehen fördern.

Die Entwicklungen in dieser Angelegenheit könnten weitreichende politische und gesellschaftliche Auswirkungen haben, insbesondere im Hinblick auf die anstehenden Wahlen und die allgemeine politische Stabilität in den USA.

Beitrag teilen:

Unterstützen Sie uns!

Helfen Sie mit, freien Journalismus zu erhalten

5

10

25

50

Picture of Vicky Richter

Vicky Richter

Angesehene deutsche Veteranin der PsyOps-Spezialeinheiten, wechselte in den Journalismus und arbeitet derzeit als unabhängige investigative Kriegsjournalistin.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Version-2-2
photo_2023-06-20_15-55-54
photo_2023-08-01_16-22-38
Heilnatura_NMN_Webshop_250423_frei

Buch-Empfehlung

Spike

HAINTZ

.

media