Haintz.Media

HAINTZ

.

media

Dein Recht auf Meinungsfreiheit

Bild:
Margarita Robles
Quelle:
Shutterstock / Alexandros Michailidis

Spanien: Ausschließlich defensive Waffen an die Ukraine

Bild:
Quelle:

Beitrag teilen:

Mehr aus der Kategorie:

Die USA und die NATO im Ukrainekonflikt
Kandidat Joe Biden
Das zerstörte Kinderkrankenhaus
Die spanische Verteidigungsministerin Margarita Robles betonte, dass die Entsendung von NATO-Truppen in die Ukraine eine untragbare Eskalation des Konflikts mit Russland bedeuten würde. Ihre Warnung kam im Zuge einer Veranstaltung in Madrid, bei der sie Spaniens Unterstützung für Kiew und die Gefahren einer militärischen Verschärfung thematisierte.
Zusammengefasst

Warnung vor Eskalation

Sie betonte, ballistische Raketen kennen „keine Grenzen” und die derzeitige Lage sei die gefährlichste seit dem Zweiten Weltkrieg.

“Enviar tropas a Ucrania puede servir de pretexto a Putin para escalar el conflicto”.

„Die Entsendung von Truppen in die Ukraine könnte Putin als Vorwand dienen, den Konflikt zu eskalieren”.

El Mundo, spanische Verteidigungsministerin Margarita Robles Fernández

Robles sprach sich anlässlich eines Treffens, das von der deutschen Botschafterin Maria Margarete Gosse organisiert wurde und an dem rund dreißig Diplomaten aus verschiedenen Ländern teilnahmen, entschieden dagegen aus, dass Verbündete Truppen in die Ukraine entsenden, selbst zu Ausbildungszwecken.
Die Ministerin betonte, sie respektiere die Position bestimmter Länder wie Frankreich, bezüglich der Entsendung von Militärpersonal in die Ukraine. Sie wies jedoch darauf hin, dass „wir äußerst vorsichtig sein müssen, um Putin keinen Vorwand zu liefern”, so die spanische Zeitung El Mundo.

Verstärkte Unterstützung für die Ukraine

Spanien setzt stattdessen auf defensive Maßnahmen und umfangreiche militärische Unterstützung für Kiew. Neben der Lieferung von Leopard-Panzern und der Ausbildung von 6.000 Soldaten, sicherte Ministerpräsident Pedro Sánchez der Ukraine Militärhilfe im Wert von über einer Milliarde Euro zu. Ende Mai unterzeichneten Sánchez und Selenskyj das Abkommen, das Verträge in Millionenhöhe für die spanische Verteidigungsindustrie beinhaltet, so El País am 27. Mai 2024. Dieser Sicherheitspakt umfasst auch die Bereitstellung weiterer Patriot-Flugabwehrraketen und Munition.

Beitrag teilen:

Unterstützen Sie uns!

Helfen Sie mit, freien Journalismus zu erhalten

5

10

25

50

Picture of Annika Hoberg

Annika Hoberg

Annika Hoberg hat einen Magister in Germanistik, Anglistik und Philosophie. Sie arbeitet als Lehrerin und setzt sich als Aktivistin für Frieden, freiheitliche Werte und das Prinzip der Menschheitsfamilie ein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

photo_2023-07-17_17-19-40
Anzeige3
Heilnatura-Dr-Schiffmans-Neuro-Webshop_27-10-23_1920x1920
senior-g77b31ab1a_640_800x800

Buch-Empfehlung

134389

HAINTZ

.

media