Haintz.Media

HAINTZ

.

media

Dein Recht auf Meinungsfreiheit

Bild:
Björn Höcke beim HM-exklusiven Interview am 03.05.24 in Halle
Quelle:
ETVC / Elijah Tee

HAINTZ.media #EXKLUSIV-Interview mit BJÖRN HÖCKE

Bild:
Quelle:

Beitrag teilen:

Mehr aus der Kategorie:

"Der Nazi trägt Prada"
Strack-Zimmermann im Geldregen
Strack-Zimmermann diskutiert in Ravensburg mit dem Anzeigeerstatter
Nach dem dritten Prozesstag in der Verhandlung gegen BJÖRN HÖCKE gibt sich der thüringische AfD-Landeschef selbstbewusst und stellt klar: "Ich bin völlig unschuldig. Wir werden selbst eine Geldstrafe NICHT akzeptieren."
Zusammengefasst

Am 3. Mai 2024 ist der inzwischen dritte Tag in der Verhandlung gegen BJÖRN HÖCKE zu Ende gegangen. Nach der überraschend kurzen Verhandlungssitzung gab der thüringische AfD-Fraktionsvorsitzende HAINTZ.media ein exklusives Interview, in dem er den Tag und Fortgang des Prozesses aus seiner Perspektive beleuchtete.

So gab es trotz gegenteiliger Erwartungen heute im Prozess selbst nur wenig Bewegung. Zwar hat das Anwalts-Team bestehend aus u.A. Verfassungsrechtler Ulrich Vosgerau gehofft, dass es heute sogar schon zu einem Urteilsspruch kommen könnte, jedoch wurde die meiste Zeit damit zugebracht, zusätzliche Anträge zu stellen, die mehr den prozessualen Ablauf als die Sache selbst betrafen.

Aus Sicht der Verteidigung “ist der Sachverhalt unterkomplex” und hätte durchaus bereits nach der abgeschlossenen Beweisaufnahme, bei der nur Höcke selbst, das Video des Vorfalls und lediglich ein weiterer Zeuge vernommen wurden, Raum für die Abschlussplädoyers geboten. Allerdings vertagte das Gericht diese, sowie den Termin der Verkündung des Urteilsspruchs auf den 14. Mai, wenn der letzte aktuell angesetzte Verhandlungstermin in Halle ansteht.

Höcke bedauert, den mit dem Prozess einhergehenden Zeitverlust und dass er “nicht selbst Wahlkampf machen kann; jetzt im Kommunal-Wahlkampf und EU-Wahlkampf und mehr bei den Thüringern im Dialog sein kann.”

Im Interview fasst er insbesondere die Ereignisse rund um den turbulenten zweiten Prozesstag vor einer Woche zusammen und beteuert in Bezug auf sein Wissen um den NS-Zusammenhang der beanstandeten Parole:

„Ich wusste es tatsächlich nicht. Auch der Geschichtslehrer muss das nicht wissen.“

Björn Höcke, 03.05.2024 in Halle

Gefragt, ob er sich jetzt ein stückweit “entlastet” fühle, weil das Gericht eine Freiheitsstrafe und damit Verlust des passiven Wahlrechts bereits vom Tisch genommen hat, antwortet er besonnen:
„Nein, ich fühle mich NICHT entlastet, weil im Falle eines Schuldspruchs das nicht nur gravierende Folgen für mich, sondern auch für die gesamte Opposition hat“.

Abschließend stellte der Fraktionsvorsitzende der AfD, dem außer dem Prozess in Halle noch weitere Verfahren in Gera und Erfurt im Zusammenhang mit ähnlichen Vorwürfen bevorstehen, unmissverständlich klar:

„Selbst eine Geldstrafe würden wir nicht akzeptieren, weil ich völlig unschuldig bin!“

Björn Höcke, 03.05.2024 in Halle

Sehen Sie den Fortgang des insgesamt 24-minütigen Video-Interviews exklusiv bei ETVC auf YouTube.

Beitrag teilen:

Unterstützen Sie uns!

Helfen Sie mit, freien Journalismus zu erhalten

5

10

25

50

Elijah Tee

Elijah Tee

Elijah Tee ist Filmemacher, Werbedienstleistender und Online-Journalist. #StabilBleiben, egal was kommt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Heilnatura_AminoEssentiell_Webshop_DE_2403232_1920x1920
Version-2-2
photo_2024-03-13_13-10-39
Heilnatura-Dr-Schiffmans-Neuro-Webshop_27-10-23_1920x1920

Buch-Empfehlung

verheimlichtvertuschtvergessen